Therapie Sitzung

SOMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNG (PSYCHOSOMATIK)

Wenn die Seele über den Körper spricht...

Bei manchen körperlichen Beschwerden lässt sich vom Facharzt keine Ursache finden. Hier bedarf es einer ganzheitlichen Abklärung von Körper & Psyche– oft verstecken sich hinter körperlichen Symptomen psychische Ursachen.

MAHA SAKTHI - Schwerpunkt:

Therapie der Somatischen Belastungsstörung

(früher Psychosomatik)

 

Die somatische Belastungsstörung: Stress durch Körpersymptome

Erlebt ein Mensch anhaltende und häufig wiederkehrende Körperbeschwerden, die  stark beeinträchtigend in der Lebensgestaltung gesehen werden, für die auch nach zahlreichen medizinischen Untersuchungen keine Erklärung gefunden werden kann, spricht man von einer "Somatischen Belastungsstörung" (früher Psychosomatik).

 

Die anhaltende Belastung durch die Körperbeschwerden führt zu häufigen Arztbesuchen. Die Behandlung führt jedoch in vielen Fällen zu keiner Beruhigung der Beschwerden. Patienten fühlen sich oft nicht ernst genommen in ihrer Problematik.

 

Neue Forschungsergebnisse belegen, dass es keine Rolle (mehr) spielt, ob somatische (körperliche) Symptome medizinisch erklärbar sind oder nicht. Entscheidend ist der hohe Leidensdruck des Menschen der einen ganzheitlichen Blick auf die körperlichen, psychischen und sozialen Lebensbedingungen fordert.

Das ausgeglichene Zusammenspiel aller Ebenen des Seins führt zu Balance und Harmonie in Körper, Geist und Seele. Die bisherige duale Betrachtungsweise den Menschen getrennt in Körper und Psyche zu betrachten muss deshalb verabschiedet werden. Stattdessen braucht es eine Bio- Psycho- Soziale Diagnostik die sowohl körperliche wie auch psychische Symptome und Erkrankungen miteinschliesst.

"Die somatische Belastungsstörung basiert auf einem Stressmodell:

Das Körperliche Symptom ist ein Stressor, welcher je nach zur Verfügung stehenden Bewältigungsmöglichkeiten (Coping) zu einer chronifizierten Stressreaktion (kognitiv, affektiv, behavioral, physiologisch) mit Krankheitswert führen kann."

(Prof. Dr. med. Roland von Känel, Chefarzt Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie in: Fortbldung Psychosomatik Basel, Schweiz)

"Stress,

verursacht durch Gedanken und Gefühle, führt zur

Über-Belastung des System Mensch."

 Die Lebensbereiche die den Stress verursachen, sind in der Regel unterschiedlich.

Persönliche Probleme oder Probleme in Partnerschaft, Familie oder Lebensumfeld, berufliche Belastung oder andauernde Überforderung führen zu unverarbeiteten Gedanken und Gefühlen, die wenn sie über einen längeren Zeitraum anhalten, zu ungesundem Stress führen.

Körperliche (Somatische) Belastungsstörungen sind dann oft das Ergebnis.

Begleitend zu dieser Entwicklung ist häufig ein zu geringer Anteil an Entspannung, Achtsamkeit und körperlicher Bewegung.

Zusammengefasst kann man sagen: "Anhaltender Stress durch Gedanken und Gefühle kann zu körperlichen Symptomen und Krankheiten führen.

Durch therapeutische Intervention kann jedoch eine deutliche Verbesserung der Beschwerden herbei geführt werden."

 

 

  • Belastung durch Körperbeschwerden

  • Starke Fokussierung der Aufmerksamkeit durch die Körperbeschwerden

  • Häufige Kontakte mit dem Gesundheitswesen

  • Keine Beruhigung der Beschwerden durch klinische Untersuchungen und Diagnostik

  • Körperliche Beschwerden sind anhaltend und treten über Wochen und Monate auf

  • Typischerweise sind mehrere Körpersymptome vorhanden und diese wechseln über die Zeit

  • In Einzelfällen kann auch ein Einzelsymptom vorliegen, meist Schmerz oder Fatique (anhaltende Müdigkeit) - welches mit anderen Kriterien einhergeht.

Häufige Diagnosen: (Bodily Distress Order)

 Beispiele für körperliche Symptome die auf mögliche psychische Ursachen hinweisen
 
  • Angst

  • Appetitlosigkeit

  • Burn-out

  • Depression

  • Erkrankungen, die spontan und gravierend sind

  • Essstörungen

  • Fibromyalgie Syndrom

  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

  • Reizdarmsyndrom

  • Schlafstörungen

  • Schmerzen

  • Schwindel

  • Sucht

  • Tinnitus

  • Trauer

  • Trauma

MAHA SAKTHI Therapien und Methoden zur Somatischen (Körperlichen) Belastungsstörung

Im MAHA SAKTHI Zentrum arbeiten wir nach dem Bio- Psycho- Sozialen Modell. Dabei wird die körperliche (biologischen) Dimension, die seelische (psychische inkl. geistige/spirituelle), sowie das Zusammenleben und Arbeiten (soziale) gleichwertig betrachtet.

Zur Behandlung der somatischen Belastungsstörung bieten wir im MAHA SAKTHI Zentrum folgende Therapien und Methoden an:

  •  Psychotherapie
     

  •  Komplementäre Gesundheitspflege (Körperbasierende Methoden...)
     

  •  Entspannungsformen, Achtsamkeitstraining, Yoga
     

  •  Anleitung und Coaching zu körperliche Aktivität
     

  •  Psychoedukation zu Work-Life Balance, Stressbewältigung usw.
     

 

Zusätzlich Extern:

 

  •  Weiterführende ärztliche Betreuung durch den Arzt des Vertrauens
     - inkl. gewünschte Medikation und/oder Psychopharmaka

Behandlungsablauf

1. Genaue Anamnese zu

    Beschwerden und bisherigem

    Behandlungsverlauf

2.  Auswahl der Therapien und

    Methoden

3. Erstellung des  

    Behandlungsplanes. Zeitlich

    gewünschte Verteilung der

    Therapien und Methoden.

4. Durchführung

    Immer wieder

    Zwischengespräche zum

   Behandlungsverlauf

   

Wieder gesund, kraftvoll, glücklich

und voller Freude zu LEBEN,

das ist das Ziel !

Kontakt:

 Roseggergasse 4               

 8793 Trofaiach  

 --------------------------

Herrengasse 17

8750 Judenburg

--------------------------

 Rechbauerstrasse 8

 8010 Graz

 

Tel: + 43 681 84 19 8520
 

Tel: + 43 660 50 87 106

 

E-Mail: mahasakthi.zentrum@gmail.com

 

 

Web: www.mahasakthi-zentrum.com

MAHA SAKTHI

 

GANZHEITLICHES GESUNDHEITSKOMPETENZ - ZENTRUM

Psychotherapie

Komplementäre Gesundheitspflege

Meditation

Sport-Coaching

Yoga

 

 

Informationen:

Impressum / Datenschutz

Grafik:  http://www.grafiksalon.at

 

 

Fotos:  https://www.picarto.at

Grafiksalon.png